Da ich keinen Gartenteich habe, aber Seerosen besonders gerne mag, hab ich mir eine Plastikschüssel geholt. Sie mit weiß grundiert eine Serviette aufgeklebt und eine Seerose eingepflanzt.

 

 

 

 

 

 

Über eine Tomatenstange habe ich mehere Töpfe gestpült und mit Kräutern und Blumen gefüllt. Oben auf dem Stangenende ist eine Kugel.

Aus diesen Regenrohren wurden neue Gartenelemente. Zuerst habe ich sie weiß grundiert, nach dem Trocknen die Servietten aufgeklebt. Dann habe ich festgestellt das die Farbe auf den glatten Rohren nicht so gut hält und habe die Hintergründe mit Window Colour bemalt.

 

Diese Teile bekommt man meißtens nur auf Bastelmessen.

Die Serviettenschmetterlinge fliegen bei uns durch den Garten. Sie sind auf Metallfolie aufgeklebt, ausgeschnitten und dann kann man sie wunderschön biegen.

Mein alter Holzschuh ist mit den Jahren draußen doch recht unansehnlich geworden und so habe ich ihn mir dieses Jahr kurzerhand vorgenommen. Zuerest hat er einen neuen Farbanstrich bekommen und dann habe diverse Servietten darauf geklebt. Nun ist er wieder ein richtig hingucker.

Für diese beiden Gartenlichter hat meine Schwester aus alten Tontöpfen mit einer Zange vorne einige Teile weggebrochen. Dann wird der Tontopf ganz normal grundiert und mit Servietten beklebt.

Bei den Blumenkästen habe ich die Kürbisse und die Häuser in 3-D gearbeitet. Bei dem Winterkasten hab ich auf die Dächer der Häuser noch Struckturschnee gemacht und auf die Lampen Glitzerkleber.

Gartenkugeln und Windlichter

Diese Körbe lassen sich auch schön mit Servietten verzieren.

Auch helle Steine lassen sich gut mit Servietten verzieren.

 

 

 

Aufgepeppte Gießkanne

 

 

 

Gartenschild