Strandspiele

Strand boccia

Jeder hat zwei kleine Steine, Murmeln oder Muscheln. Alle Mitspieler stellen sich hinter die Startlinie, von dort wirft einer einen etwas größeren Stein. Nun wird der Reihe nach geworfen, wer kommt am nächsten an den Zielstein ran?

 

Tücherfangen

Ein Kind bekommt in die Badehose ein Tuch gesteckt, das ein Stück raushängt. Die anderen müssen versuchen den Zipfel zu erwischen und rauszuziehen.

 

Sandmalen

Einer malt einfache Gegenstände in den Sand und die anderen müssen diese

erraten.

 

Kamm malen

Nehmt ein paar alte Kämme mit an den Strand und malt Muster damit in den Sand.

 

Flipper

Ihr zeichnet eine Startlinie in den Sand dahinter macht ihr sechs Löcher. Erst drei, dann zwei, dann eins. Vom Startfeld rollt ihr Eure Murmeln nun in die Löcher. Bei den ersten gibt es 10 Punkte, die zwei geben 15 Punkte und das Letzte Loch 20 Punkte.

Schlangenspiel

Malt eine große Schlange in den Sand. Jeder Spieler setzt eine Murmel auf das Schlangenende, nun wird Reihum die Kugel vorwärts geschnippt. Wer ist zuerst am Kopf?? Wer von der Linie herunterkommt muß an den Start zurück.

Brettspiel

Zeichne ein großes Viereck in den Sand, das du in neun Quadrate unterteilst. Ein Spieler bekommt drei helle Steine der andere drei dunkle. Erst legt ihr nacheinander die Steine auf die Felder, dann zieht ihr sie in alle Richtungen nur nicht schräg. Wer hat zuerst eine Dreierreihe (diagonal, senkrecht, waagerecht).

Hüpfekästchen

Malt einen großen Kreis in den Sand den ihr in acht Kuchenstücke unterteilt.
Jedes Stück Kuchen bekommt einen Namen, z.B Ost, Länder, Farben, Pokemon, Fernsehhelden, Länder je nach Alter und Interessen der Kinder. Dann machen die Kinder noch einen Buchstaben für die erste Runde aus. Nun fängt das erste Kind an, es wirft seinen Stein in ein beliebiges Feld, hüpft auf einem Bein rein und nennt z.B zwei Obstteile die mit dem ausgemachten Buchstaben anfangen. Je nach Alter der Kinder nehmt ihr 3 Teile oder auch nur eins. Ziel ist es einmal die komplette Runde geschafft zu haben.

Schneckenhaus

Diesmal malt ihr ein Schneckenhaus in den Sand und hüpft mit einem Bein von außen nach innen. Mit dem andern Fuß stoßt ihr vorsichtig eine stein vorwärts ohne mit dem stein oder Fuß die Linie zu berühren.

Spiele für die lange Autofahrt

Hellseher

Schreibt auf viele kleine Zettel vor dem Urlaub was ihr glaubt auf der Fahrt zu entdecken. Wenn ihr mit dem Auto fahrt z.B. blaues Auto, Stop Schild, Lkw mit Schweinen, Windmühle usw.

Beim Flughafen oder im Zug nehmt ihr Dinge die man dort vielleicht sehen wird. Seit ihr dann unterwegst und seht einen dieser Gegenstände bekommt ihr den Zettel, wer hat am Ende der Reise die meisten Zettel?

 

Wettspiel

Schreibt vor der Fahrt auf wieviele blaue Autos, rote Autos, Stoppschilder ihr glaubt zu sehen in 10 Min. Wenn ihr losfahrt schauf ihr auf die Uhr und macht Striche für jedes richtig gesehen Teil, wer hat am Besten geschätzt?

 

Auto Nr. Spiel

Versucht aus den Buchstaben der Nummernschilder Sätze oder einzelne Wörter zu bilden z.B. Ka = Kasper, K =Känguruh, Krokodil usw.

 

Berufe oder Tiere raten

Einer eklärt typische Sachen zum Tier z.B. ich bin groß, lebe im warmen, meine Farbe ist grau usw. die andern raten. Wenn ihr wollt könnt ihr Punkt für jedes geratene Tier aufschreiben.

 

Namensspiel

Sucht aus den Nummernschildern die Buchstaben heraus die zu eurem Namen gehören. Oder legte ein Wort fest z.B Affe.

 

Reimen

Denkt Euch zu den Städtenamen die ihr auf den Schildern lest Reime aus z.B in München darf ich Wünschen

 

Liedersummen

Einer summt ein Lied und die anderen müssen es erraten.

 

Das A- Z Spiel

Versucht aus den Dingen die ihr draußen seht das Alphabet zusammenzustellen. A für Auto, B für Busch usw.

 

Wörterrätsel

Schreibt alle Nummernschilder untereinander auf ein Blatt Papier. Nun versucht wie in einem Rätsel Wörter daraus zu finden, die kreist ihr dann ein.

 

Kettenwörter

Ein Spieler sagt ein Wort z.B Baumhaus und der nächste nimmt die letzte Silbe, also "Haus" und und beginnt damit ein neues Wort z.B Haustür. Dann ginge es weiter mit Türglocke, Glockenturm, Turmspitze usw.

 

Teekesselchen

Zwei Kinder suchen sich dasselbe Wort aus, meinen aber zwei verschiedene Gegenstände z.b. Birne = Glühbiren und Birne (Obst). Nun beschreibt der erste Spieler sein Teekesselchen "Mein Teekesselchen kann man schrauben" , der zweite sagt "Mein Teekesselchen kann grün sein" usw. Die anderen Kinder müssen erraten welchen Begriff die Kinder erklären. Weitere Beispiele wären Korb zum Einkaufen und Basketballkorb, Hut zum aufziehen und Pilzhut, Mutter und Mutter von der Schraube, Pflaster für die Hand und Straßenpflaster, Zunge und die Zunge vom Schuh.


Kofferpacken

Der erste Spieler fängt an und sagt "Ich packe in meinen Koffer eine Mütze" , der Zweite kommt nun und sagt "Ich packe in meinen Koffer eine Mütze und meinen Teddy" es müssen immer alle Gegenstände in der richtigen Reihenfolge von den anderen wiedeholt werden und man fügt selbst einen neuen hinzu.

 

Karten raten

Dafür braucht ihr ein normales Kartenspiel. Dies wird gut gemischt und dann werden sie mit dem Gesicht nach unten auf einen Stapel gelegt. Nun geht es der Reihe nach, der erste sagt die nächste Karte ist rot, stimmt es darf er sie behalten, war es eine schwarze wird sie wieder unter den Stapel gelegt und der nächste ist an der Reihe. Sind alle Karten weg wird gezählt wer am meißten Karten hat und Sieger ist.

 

Auto raten

Ihr legt fest das wievielte Auto ihr erraten wollt z.B das 5. das euch überholt. Dann gibt jeder einen Tip ab welche Farbe das Auto hat oder bei älteren Kindern welche Marke es ist.

 

Strecken Unebenheiten

Ihr legt euch ein Blatt Papier auf einer festen Unterlage auf den Schoß, nehmt einen Stift, ganz locker, in die Hand. Bewegt den Stift nicht selbst, so könnt ihr das Streckenprofil aufmalen, Kurven, Hubbel usw.

 

Rasende Blumen

Jeder Spieler hat wieder ein Blatt Papier und jeder einen Stift in einer anderen Farbe. Nun legt ihr eine Zeit fest und ob ihr die überholenden Autos nehmt oder die euch entgegenkommen. Kommt euch ein blaues Auto entgegen malt der mit dem blauen Stift eine blaue Blume auf sein Papier, bei einem roten Auto der mit dem roten Stift. Wer hat nach der festgelegten Zeit den größten Blumenstrauß.

 

Erde, Wasser, Feuer

Ihr kennt sicher alle das Spiel Schere, Stein, Papier, dies hier ist eine Abwandlung von dem bekannten Spiel. Zwei Kinder stehen sich gegenüber und sprechen "Til - Li - Kum". Bei der ersten Silbe geht die Faust nach unten, bei der zweiten nach oben und bei der dritten wieder nach unten. Nach der dritten Silbe öffnen beide Kinder ihre Fäuste gleichzeitig und jeder zeigt eines der drei Handzeichen:

Flache ausgestreckte Hand = Erde
Nach unten gerichtete Hand = Wasserfall
Aufgerichtete flache Hand = Feuer

Die Erde trinkt das Wasser und gewinnt
Das Wasser löscht das Feuer und gewinnt
Das Feuer verbrennt die Erde und gewinnt

 

Wasserspiele

Giftqualle

Die Spieler fassen sich im Wasser an den Händen und bilden eine Kreis. In der Mitte liegt ein Wasserball (die Giftqualle oder der Hai). Nun versuchen sich die Spieler hin- un her zu drücken, wer die Giftqualle berührt scheidet aus.

 

Mit Wasser Experimentieren

Mit einem Becher Wasser schöpfen und mit einem Sieb.

Mit einem Schwamm und einem Strohhalm Wasser aufsaugen.

In einem Teller und einem Schlauch Wasser transportieren.

Mit einem Kochlöffel Wasser rühren und löffeln.

Mit einem Strohhalm und einem Wasserschlauch Wasser zum blubbern bringen.

Mit einer Papiertüte und einem Waschlappen Wasser transportieren.

Aus diesen Vorschlägen kann man jede Menge Wettspiele veranstalten.

 

Wasserballon

Zieht einen Luftballon über einen Wasserhahn mit Wasser füllen und vorsichtig verknoten. Den Ballon könnt ihr knuddeln, quetschen, werfen, aber vorsicht wenn er platzt.

 

Wasserigel

Einen Plastikbeutel füllt ihr mit Wasser und verknotet ihn gut. Dann werden mit einer Nadel viele kleine Löcher in den Beutel gemacht. Drückt ihr nun den Beuterl spritzen die Stacheln nur so raus.

 

Schwammwerfen

Auf drei mit Sand gefüllten Plastikflaschen bastelt ihr Wassergeister. Ihr könnt sie dazu anmalen oder mit Stoff bekleben. Sie werden auf eine Linie gestellt. Nun wird mit Nassen Schwämmen auf die Geister gezielt wer wirft sie um?

Wer mutig ist kann sich selbst als Wassergeist zur Verfügung stellen und die anderen müssen versuchen ihn zu treffen.

 

Wasser zielen

Stellt ein Planschbecken auf und die Kinder müssen versuchen aus einiger Entfernung verschiedene Gegenstände ins Becken zu werfen.

 

Dosen werfen

Vor dem Planschbecken auf einem Hocker steht ein Schwimmtier oder ein Wassergeist. Der muß von den Kindern getroffen werden mit Bällen, Schwämmen oder Spritztieren.

 

Wasserleitungen bauen

Ihr bildet zwei Gruppen, jede Gruppe braucht einen gleich langen Gartenschlauch und einen Trichter. Die Gruppen bekommen die gleiche Menge Wasser und müssen diese in den Schlauch schütten und am Ende wieder in einem Eimer auffangen, welche Gruppe hat am meisten Wasser.