Hier werde ich euch nun lohnenswerte Ziele in der Näheren Umgebung von Karlsruhe vorstellen die meisten erreicht man innerhalb einer Autostunde manche sind natürlich auch viel näher.

 

Endlich haben wir es mal geschafft und konnten einen Tag im Biosphärenhaus in der Pfalz verbringen. Die Kinder sind natürlich hin und weg von dem Baumwipfelpfad und der tollen Rutsche am Ende.

 

Ein Kletterpark in Kandel (noch nicht ausprobiert)

 

Draisinenstrecke in der Südpfalz (noch nicht ausprobiert)

 

Oft liegt das Schöne ja so nah und man weiß es gar nicht. So haben wir am Sonntag einen Ausflug nach Untergrombach gemacht, sind von dort zur Michaelskapelle hochgelaufen und haben dort oben den Rundweg Nr 4 gemacht. Die Kapelle ist wunderschön und auch die Ausblicke von dort oben herrlich!

Kloster Lorch ist auch ein schönes Ausflugsziel, besonders schön ist das Stauferrundbild. Im Frühling findet dort auch ein Bärlauchfest mit einem Garten-und Kunsthandwerkermarkt statt, der wirklich sehr sehenswert ist.

Die  Straußenfarm in Rülzheim ist auch ein Besuch wert besonders im Frühjahr, wenn es die vielen kleinen Strauße gibt.

 

 

 

 

 

 

Keschdeweg

 

Im Winter wenn es in Ka keinen Schnee gibt aber überall sonst, fahren wir oft auf den Dobel, denn da ist in der Regel immer Schnee.
Dabei haben wir zwei ganz schöne Wanderwege entdeckt, die wir sicher im Sommer nochmal ganz ablaufen werden.

Einmal der Waldgeisterweg:

 

Und den Europa-Rundwanderweg, hier stehen Bänke in den Farben der Fahnen, mit ein paar Infos zu den Ländern (Hauptstadt, Einwohnerzahl usw.). Ist bestimmt auch für Kinder ganz witzig die Bänke zu entdecken oder zu raten welches Land als nächstes kommt.

 

Felix der Fuchs begleitet euch auf einem ganz tollen Erlebnispfad in Seewald-Besenfeld. Auf 44 Tafeln sind diverse Scherzfragen aufgeschrieben, die Antworten erfährt man auf der nächsten Tafel. Bis dahin haben alle Zeit sich eine Antwort zu überlegen. Unsere Jungs waren total begeistert und haben gar nicht bemerkt das sie 8 km gelaufen sind. Die Fragen haben uns noch Tagelang zu Hause begleitet, wirklich eine tolle Idee dieser Erlebnispfad.

Am Enzklösterle waren wir vor Jahren schon mal bei der Riesenrutschbahn, nun gibt es dort einen Adventure -Golfpark. Man spielt eine Art Minigolf zwischen natürlichen Materialien, Holz, Steinen usw. Wir hatten jede Menge Spaß, die Preise waren auch sehr angenehm, nur soll es am Wochenende immer sehr voll sein. Das heißt dann oft lange warten bis man selbst an der Reihe ist.

Forbach hat auch jede Menge zu bieten, wir haben den Brunnenweg ausprobiert und werden bestimmt in der nächsten Zeit noch einige Male hinfahren und etwas von den anderen Wanderwegen ausprobieren. An der Info bekommt ihr Wegbeschreibungen oder druckt sie euch im Internet aus. Das ist der Ausblick von oben auf Forbach.

 

Zur Belohnung ging es am Ende auf den Spielplatz Murgtalgarten, hier gibt es jede Menge mit Wasser, also denkt an Kleidung zum wechseln, Handtücher oder Badehosen.

 

Weitere Wege die es in Forbach gibt sind der Ziegenweg (nicht Kinderwagen geeignet), der Sagenweg, einen Walderlebnispfad usw. schaut am Besten einfach auf den Seiten von Forbach nach.

 

Glückswanderweg in der Nähe von Forbach

Mir hat es sehr gut gefallen, es ist natürlich hauptsächlich für Kinder gemacht, aber auch ich hatte viel Spaß. Die Steinfiguren waren mit viel Liebe gefertigt.



 

 

 

Naturerlebnispfad Lothar im Schwarzwald ist auch ein netter Ausflug.

 

 

Der Ausflug zur Burg Fleckenstein, hat super viel Spaß gemacht, für die Kinder gibt es so einiges mit dem kleinen Ritter zu entdecken.

Einen sehr schönen Walderlebnispfad gibt es in Bühl bei der Burg Windeck. An einigen Stellen trifft man diese freundlichen Gesichter unter denen man einige Infos findet. Es gibt eine Sandgrube in der die ganze Familie weitspringen machen kann und sehen kann welches Tier genauso weit springt wie man selbst. Dann folgt ein kleiner Barfußpfad und wenn man genau hinschaut sieht man einige Schattenumrisse von Tieren

Es gibt noch einiges andere zu entdecken, ein riesen Spinnennetz, ein Musikinstrument aus Holz verschieden Baumschichten lernt man kennen usw. Allerdings ist der Weg nicht Kinderwagen geeignet. Anschließend sollte man noch einen Blick von der Burgruine werfen, dort hat man eine tolle Aussicht. Dann fällt den Kindern auch gleich noch ein Spielplatz ins Auge, eher für kleinere Kinder und einiges müßte wohl mal erneuert werden. Die genaue Beschreibung findet ihr auch wieder in dem Führer " Mit Kindern unterwegs im Nordschwarzwald"


Die Kinder waren in Wiesbaden im Schloss Freudenberg, dort gibt es jede Menge zum Ausprobieren "Erfahrungspfeld der Sinne". Wie gesagt ich selber war noch nicht da, aber meine Jungs waren begeistert und haben auch noch nicht alles gesehen und möchten nochmal mit uns hin.

Angetan hat es uns auch Speyer, da gibt es einige Möglichkeiten verregnete Wochenenden zu verbringen. Einmal ist da das Sea Life Center (leider meist viel zu voll), toll ist das Technik Museum mit Imax Theater. Die Jungs waren total begeistert von der Boing mit der langen Rutschbahn, aber auch ansonsten haben ihnen die vielen Fahrzeuge gut gefallen.

Das Historische Museum der Pfalz bietet oft tolle Sonderausstellungen an, sollte man sich also vorher erkundigen ob es gerade eine gibt. Wir haben dort schon eine Lego, Playmobile, Sendung mit Maus, Barbie Austellung besucht. Also auf jeden Fall auch immer was für die Kinder

Schön ist auch die Tour zum Sankenbachwasserfal bei Baiersbronn. Man wandert an einem See entlang bevor man hoch zum Wasserfall kommt. Dort kann man das Wasser selber stauen und dann irgendwann die Klappe öffnen, das hat den Kindern viel Spaß gemacht. Zurück kann man dann an der anderen Seite vom See wandern. Bis zum Spielplatz und Rotwildgehege. Die Tour ist ebenfalls gut beschrieben in dem Buch "Mit Kindern unterwegs, Im Nordschwarzwald" von Brigit Blessing

Für Liebhaber von Nordic Walking gibt es hier eine tolle beschriftete Strecke. Überhaupt hat Baiersbronn noch viele schöne Touren zu bieten besonders gut hören sich die sechs verschiedenen Erlebnispfade an.

Eine schöne Wanderung kann man in Kaltenbronn durchs Moor machen. Einen Teil der Strecke läuft man auf diesen befestigten Holzwegen durchs Moor. Es gibt verschieden lange Strecken, also für jeden Geschmack und jedes Alter etwas dabei. Wir sind von Parkplatz E losgegangen, durchs Moor und nachher eine andere Strecke zurück ca.2 Std.

Die genaue Beschreibung findet ihr auch wieder in dem Buch "Mit Kindern unterwegs, Im Nordschwarzwald" von Brigit Blessing

 

Viel Spaß haben die Kinder bei der Wanderung im Monbachtal in der Nähe von Bad Liebenzell. Immer wieder muß man den Fluß überqueren, dies erfolgt meist über Steine. Man sollte evtl. ein Handtuch und trockene Socken dabei haben. Mit Kinderwagen hat man hier keine Chance. Es gibt verschieden lange Strecken, wir sind ca. 6 km gelaufen, hin am Bach entlang und zurück oberhalb vom Bach, wobei der Rückweg recht langweilig war. Nächstes Mal gehen wir einfach den gleichen Weg zurück. Die genaue Beschreibung des Weges findet ihr im Buch "Mit Kindern unterwegs, Im Nordschwarzwald" von Birgit Blessing

Legoland Günzburg (hier ist die Fahrzeit allerdings fast zwei Stunden)

Wir hatten eigentlich nur negatives über das neue Legoland gehört, aber wollten es mal mit eigenen Augen sehen und ich kann nur sagen uns hat es gefallen. Wenn man schon in Billund war muß man natürlich seine Erwartungen etwas runter schrauben, und klar voll ist es auch. Sehr streng sind sie was die Größen der Kinder bei den Fahrgeschäften angeht, aber es steht vor jeder Attraktion das die Kinder sich selber messen könne. Manche Leute scheinen zu glauben die stellen die Latten nur zum Spaß hin und stellen sich trotzdem an, dann gibt es nätürlich Ärger und Tränen wenn man endlich am Ziel nicht einsteigen darf. In ein paar Jahren wird es Billund bestimmt in nichts nachstehen. Wir waren mitlerweile einige Male da und es gefällt uns immer noch gut.

 

Straßburg ist auf jeden Fall eine Reise wert, besonders jetzt wo die Kinder französisch lernen. Einen kleinen Stadtrundgang mit dem Besuch vom Münster, aber Achtung wenn die Astrologische Uhr geht ist es brechend voll in der Kirche. Die Kinder haben uns zu einer Bootstour überredet die auch wirklich sehr schön war.

Im Sommer bietet sich ein Ausflug in den Badepark Wörth an. Von Karlsruhe kommt man mit der S5 hin.

Mannheim

 

Sehr empfehlenswert ist auch das Planetarium in Mannheim dort gibt es am Wochenende immer auch eine Kindervorstellung die wirklich toll ist.

 

Im Landesmuseum für Technik und Arbeit gibt es mittwochs und sonntags nachmittags eine Kinderwerkstatt, wo Kinder ab 7 Jahren diverse Sachen basteln können. Es gibt jeden Monat ein neues Programm für das man sich aber anmelden muß. Aber auch sonst ist es sehr interessant durch das Museum zu gehen, einige alte Maschinen kann man noch in Aktion sehen.

 

Da gibt es den wunderschönen Luisenpark, wir fahren mehrmals im Jahr dorthin. Es gibt viele verschiedene Vögel zu sehen, ein Aquarium, ein Schmetterlingshaus, Schlangen, Kakteen usw.
Für die Kinder sind natürlich die vielen Spielplätze und Wiesen die Attraktion. Es gibt einen Burgspielplatz, einen Wasserspielplatz, einen Matschspielplatz und noch einen mit tollen außergewöhnlichen Schaukelgeräten, Rutschen usw. Man kann Spielgeräte ausleihen, einen Streichelzoo und einen See mit Gondolettas gibt es auch noch. Wir nehmen immer noch einen Ball und die Frisbeescheibe mit und so können wir auf den Wiesen auch noch etwas zusammen spielen.

Heidelberg hat auch sehr viel zu bieten, im Zoo waren wir schon einige Male.

Bretten

Hier ist der Tierpark für mutige ein Besuch wert. Fast alle Tiere laufen frei herum und können mit dem an der Kasse gekauften Futter gefüttert werden. Unseren Kindern waren die Tiere teilweise zu stürmisch sie machten sich selbständig auf Futter in Jackentaschen usw. zu suchen.

 

Pforzheim

Der Wildpark in Pforzheim ist ein weitläufiges Gehege mit Mufflons, Wildschweinen, Lamas usw.

 

Silz

Im Wild-und Wanderpark in Silz muß man auch ein bißchen laufen um die Tiere zu sehen. Zwischen 4-8km sind die Wanderwege lang auf denen man die Tiere beobachten, streicheln und füttern kann. Einen recht schönen Spielplatz gibt es auch noch.

 

Forst

Der Tier- und Vogelpark ist nicht sonderlich groß aber ganz nett angelegt. Wir sind oft, als die Kinder kleiner waren, mal einen Sonntag Vormittag dort gewesen. Nebenan gibt es noch einen attraktiven Waldspielplatz.

 

Landau

Es gibt das La Ola ein Freizeitbad für die ganze Familie und einen recht überschaubaren kleinen aber netten Zoo.

 

Seit 2004 das Reptilium, super schön gemacht, wirklich empfehlenswert.

Bruchsal

Im Schloß gibt es eine Ausstellung von mechanischen Musikinstrumenten, das hat sogar die Kinder sehr beeindruckt.

 

Stuttgart

Hier müßt ihr natürlich unbedingt in die Wilhelma, ich glaube da brauche ich nicht viel erklären einer der schönsten Zoo`s die ich je gesehen habe (und ich war schon in vielen). Leider ist er so groß das man gar nicht alles an einem Tag schaffen kann schon gar nicht mit kleinen Kindern. Alleine im Aquarium kann man sich locker ein paar Stunden aufhalten. Wir machen es oft so das wir an trüben Tagen hin fahren, dann ist es nicht ganz so voll und es gibt so viele Tierhäuser in die man reinkann, das man sogar an einem Regentag dort hin kann.

 

Nach Bietigheim Bissingen kann man gut von Ka mit der Straßenbahn fahren, die Stadt ist sehr schön und es gibt im Park einen klasse Kletterturm.

Ludwigsburg

Einmal im Sommer zieht es uns ins "Blüba" Blühendes Barock ein wunderschöner Garten mit einem gelungenen Märchenpark. Im Oktober gibt es hier eine riesen Kürbissausstellung, wirklich sehenswert

 

Freizeitparks in der Nähe

 

Der wirklich schönste, leider aber auch vollste ist der Europapark bei Rust. Warscheinlich würden zwei Tage immer noch nicht reichen um alle Fahrattraktionen und Shows benutzt und gesehen zu haben.

 

In Tripsdrill kommen auch schon die Kleinen auf ihre Kosten, es gibt einige Fahrgeschäfte für jüngere Kinder und ein paar Gehminuten einen Wildpark.

 

Da wäre dann noch der Holidaypark
ich denke zu den Parks muß man gar nicht viel schreiben in allen gibt es Fahrgeschäfte und Shows für jedes Alter und jeden Geschmack.

 

Der Kurpfalz Park in Wachenheim

Der Kurzpfalz Park ist eine Mischung aus Freizeitpark und Wildpark, hier kann man sich gut einen ganzen Tag Vergnügen.

 

Der Vogtsbauernhof ist ein sehr schönes Freilichtmuseum, das auch viele verschiedene Veranstaltungen anbietet. Ein Spaziergang bei den Triberger Wasserfällen ist auch für die Kinder sehr beeindruckend. In und um Triberg gibt es auch noch einige andere lohnende Ausflugsziele. Auch am Mummelsee kann man einen schönen Tag verbringen.