Die Einladungskarten haben wir doppelseitig aus Pappe ausgeschnitten. Wichtig dabei ist das man am Rücken ein Stück zusammen läßt, damit man die Karte aufklappen kann.

 

Für die Strohhalme habe ich verschiedene Dinos aus weißer Pappe ausgeschnitten und angemalt.

 

 

 

Aus Wico haben ich Serviettenringe

 

Anstelle von Tischkärtchen gab es dieses Mal Dino-Platzsets mit dem Namen des Kindes darauf. Ich habe sie aus Karton ausgeschnitten und noch Laminiert, so sind sie länger haltbar und abwaschbar.

Natürlich gab es auch Dino Kuchen. Von einer Kastenkuchenform schneidet ihr vorne und hinten ein Stück schräg ab. Dann bekommt der Dino ein Gesicht mit Smarties und Stacheln aus Mandeln oder kleinen Keksen.

Eine Alternative wäre aus Hefe-oder Mürbeteig Dino`s ausschneiden und mit buntem Streusel, Smarties und ähnlichem Verzieren.

Wenn ihr für den Abend etwas Herzhaftes sucht macht einen Pizzateig und daraus für jedes Kind einen Dinofuß den ihr mit Käse, Tomaten usw. belegt.

 

So, nun kommen wir aber langsam zum wichtigstem Teil den Spielen. Dieses Mal gab es für jedes gemachte Spiel eine Dinokarte zu gewinnen. Am Ende hatte dann jedes Kind ein komplettes Dino Memory.

1. Dino Landschaft basteln

Für jedes Kind hatte ich auf ein großes Malblatt Erde und Himmel mit Wasserfarben aufgemalt, damit sie trocken sind und wir nicht so lange warten müssen. Jedes Kind bekam 3 Pappdinos zum ausschneiden, einen Vulkan aus dem mit rotem und gelbem Kreppapier Lavastreifen rausflossen. Die Kinder haben diese Sachen auf ihrem Bild aufgeklebt und es dann mit Filzstiften noch ausgeschmückt, Regen, Wolken, Steine usw. gemalt.

Dinobilder Galerie

 

2.Dino Rennen

Jede Mannschaft hat einen Pappdino oder wenn ihr habt einen Gummitierdino an einer Schnur hängen. Zwei Kinder spielen gegeneinander, sie haben einen Stock in der Hand an der ebenfalls die Schnur befestigt ist und nun geht es los wer hat seinen Dino zuerst aufgewickelt.

 

 

3.Dino wie kommen wir durch den Urwald

Das Spiel geht wie "Fischer, Fischer wie tief ist das Wasser". Ein Kind ist der Tyrannosaurus und steht alleine auf einer Seite des Spielfeldes. Die anderen Kinder rufen "Dino, wie kommen wir durch den Urwald". Das Kind antwortet "Fliegen wie ein Flugsaurus", "kriechen wie eine Schlange", "schreiten wie ein Langhals" usw. Alle, auch der Fänger bewegt sich in der genannten Gangart, wen er gefangen hat der wird mit zum Fänger für die nächste Runde.

 

4.Tyranno Vielfraß

Für dieses Spiel habe ich auch dicker Pappe einen Dino Kopf mit einem Loch (Maul) ausgeschnitten und hinten dran einen Beutel genäht. In dem Beutel sind verschiedene Gegenstände, Feder, Lego, Auto usw. einen bestimmten festgelegten Gegenstand (bei uns war das ein kleiner Dino) müssen die Kinder durch ertasten erkennen.

5.Tyranno Wurf

Den Pappdino Kopf können wir auch für dieses Spiel gebrauchen. Die Kinder bekommen 4 Tischtennisbälle und müssen versuchen in das Maul zu treffen, wer hat die meisten Treffer.

 


6.Tyranno Naß

Bei schönem Wetter kann man den Pappdino für noch ein Spiel gebrauchen, dafür macht man nur eben den Beutel hinten dran ab. Dann hält sich ein mutiges Kind oder der Papa den Dino vor das Gesicht und die Kinder sind bewaffnet mit Spritzpistolen oder nassen Schwämmen und müssen ihn treffen.

 


7.Dino Fangen

Ein Kind ist wieder der Tyranno und muß die anderen Dinos fangen. Wer gefangen ist kommt ins Nest (auf eine Decke oder ins Planschbecken im Sommer).

 

 

8. Tyranno Stop

Ein Tyrannon steht in der Mitte, die anderen Kinder laufen, hüpfen, kriechen um ihn herum, sind aber ganz arg auf der Hut. Wenn der Tyranno ganz laut brüllt müssen alle wie angewurzelt stehen bleiben. Nun läuft der Tyranno durch die Reihen und beobachtet ob sich einer bewegt, wenn ja muß dieser sich hinsetzen.

 


9.Verfolgungsjagd

Ihr braucht für dieses Spiel zwei Gummitsaurieer, die Kinder sitzen im Kreis, der erste Dino wird im Kreis durchgereicht. Man gibt ihn immer weiter an das nächste Kind, keiner wird überschlagen. Nach kurzer Zeit kommt der andere Dino auch ins Spiel. Der sollte nun etwas schneller durchgereicht werden um den anderen einzuholen. Wenn die Kinder ein bißchen Übung haben kann der Spielleiter auch mal die Richtung wechseln.

 


10.Guten Tag Herr Saurus

Die Kinder stehen im Kreis, ein Kind läuft außen um den Kreis und tippt einem anderm Kind auf die Schulter. Das Kind rennt nun in die entgegengesetzte Richtung los, treffen sich die beiden geben sie sich die Hand und begrüßen sich mit den Worten "Guten Tag Herr/Frau Saurus". Nun kommt es darauf an wer zuerst wieder in seiner Lücke ist. Der andere sucht sich einen neuen Partner.

 


11.Nistplatzsuche

Für dieses Spiel sitzen die Kinder im Kreis, eins steht in der Mitte was keinen Platz hat. Immer zwei Kinder bekommen den gleichen Saurier Namen. Nun ruft das Kind in der Mitte eine Saurier Gruppe auf z.B. "Langhals". Die beiden Langhälse müssen nun die Plätze tauschen, aber auch das Kind in der Mitte versucht einen dieser Plätze zu erwischen.

 


12. Eierdieb

Ein Kind schützt ein Dino Ei (Ball oder ähnliches). Es hat die Augen verbunden und im Sommer ist es mit einer Spritzpistole ausgerüstet, das Ei liegt direkt vor ihm. Die anderen Saurier versuchen nun ganz leise das Ei zu klauen. Wenn das Kind glaubt etwas zu hören darf es die andern naß spritzen, oder laut brüllen. Dann müssen sie das Ei natürlich liegen lassen.

 

 

13. Velociraptor

Für jedes Kind gibt es einen kleinen gefalteten Zettel, doch nur auf einem ist ein Kreuz darauf. Nun zieht jedes Kind einen Zettel, das Kind was den mit dem Kreuz zieht darf es auf keinen Fall verraten. Alle Kinder schleichen nun durch den Raum, denn keiner weiß wer der Velociraptor ist. Auf einmal brüllt dieser los und versucht einen zu fangen. Dann werden die Zettel wieder neue gezogen.

 

 

14. Siebter Sinn

Alle Kinder bis auf eins stehen mit geschlossenen Augen im Raum. Eins läuft außen herum und bleibt ganz leise irgendwo stehen. Glaubt das Kind es steht einer hinter ihm fragt es "Willst du mich fressen", bekommt es keine Antwort passiert nichts, hört es die Antwort "ja" tauschen die zwei die Plätze und der andere läuft nun um den Kreis.

 

 

15. Monster-Fuß-Wettrennen

Malt auf dicker Pappe Dino Füße auf und befestigt einen Gummi daran. Immer zwei Kinder laufen gegeneinander, indem sie ihre Füße unter das Gummi stecken und eine bestimmt Strecke so laufen müssen.

 

16. Dino Puzzel

Entweder ihr vergrößert ein Bild von einem Dino, oder vielleicht so gar ein Sklett und schneidet es in gleichgroße Teile (am besten alles kleine Vierecke). Nun teilt ihr die Kinder in Gruppen auf entweder immer zwei zusammen oder nur zwei größere Gruppen, wer hat das Puzzel als erstes fertig.

 

 

17.Dino Eier suchen

Hierfür braucht ihr leere Filmdosen oder von den Ü-Eiern die gelben Plastikeier, die könnt ihr mit einem Gummibären in Dino Form füllen. Entweder wechselt ihr ab immer ein Kind versteckt ein Ein und ein andere muß suchen. Oder der Spielleiter versteckt alle und alle müssen gleichzeitig suchen.

 

18. Schatzsuche

Natürlich darf auch hier die Schatzsuche wieder nicht fehlen. Bei uns gabe es eine Geschichte von einem Professor dem ganz viele Dino Knochen verloren gegangen sind und nun müssen die Kinder ihm suchen helfen.
Auf diesen Dino Knochen standen immer Aufgaben die zu erfüllen waren z.B. Stufen zählen, jeder 10 Kniebeugen, CD`s im Ständer zählen, Rechenaufgaben usw. und der Hinweis wo sie den nächsten Knochen finden. Am Ende gab es dann für jedes Kind einen Dino aus Moosgummi mit Plastikkugelbauch in dem wiederrum ein kleiner Dino steckte.

Als Alternative zu den Knochen könntet ihr auch riesen Dino Füß ausschneiden und denen müssen die Kinder einfach hiterher laufen, für eine Schatzsuche draußen gut geeignet.

Ihr sucht noch mehr Infos über Dinos dann seit ihr auf dieser Seite genau richtig!

 

 

dinosaurier-interesse