Schüttelkarte

Material:

Depafit
zwei Karteikarten
Windradfolie oder andere durchsichtige Folie
Stempel
Stifte
doppelseitiges Klebeband
Material zum Schüttel, Perlen, Schnee, Konfetti usw.

 

Depafit das sind diese Großen Platten, die bekommt man beim Architekten Bedarf. Es geht natürlich auch mit Styropor, oder Moosgummi, ich arbeite aber am liebsten mit diesen Platten. Moosgummi löst sich mit der Zeit von den Karten und das Styropor bröselt so beim schneiden.

Auf die Depafit Platte malt ihr die Umrisse eurer Karte auf.

Wenn ihr die Platte ausgeschnitten habt meßt ihr einen Rand von ca. 1 cm ab und schneidet diesen auch aus. Ihr könnt natürlich auch andere Fensterarten wählen z.B. Sternform, Kugel, größere oder kleinere Rahmen, wie es euch gefällt.

Und schneidet diese mit dem Cutter aus. Die Platten gibt es in zwei Dicken. Normalerweise reicht die dünnere. Wollt ihr Kaffeebohnen oder Kürbiskerne zum füllen nehmen müßt ihr die dickere Platte nehmen.

Jetzt stempelt ihr die Hintergrundkarte

Malt das Motiv an und färbt noch den Hintergrund mit Kreide, Stempelkissen oder Buntstift ein.

Auf die Hintergrundkarte klebt ihr jetzt, am Besten mit doppelseitigem Klebeband auf den Rahmen. Paßt auf das kein Kleberand auf die Karte kommt, sonst bleibt euer Schüttelmaterial daran hängen. Aber sie muß rundherum gut zu sein, sonst fällt das Material auch schon mal raus.

So jetzt braucht ihr noch die Deckkarte. Dafür schneidet ihr aus der Karteikarte wieder einen Rahmen, etwas größer als der aus der Platte. Hier der ist ca. 2 cm.
Den könnt ihr dann gestalten. Ich habe ihn mit Kreide angemalt und dann noch ein paar Schneeflocken darauf gestempelt.

Nun schneidet ihr aus der Windradfolie, oder jeder beliebigen durchsichtigen Folie ein Stück etwas größer als der Fensterausschnitt.

Die Folie klebt mit doppelseitigem Klebeband auf die Rückseite der Deckkarte.

Jetzt beklebt ihr den Rahmen komplett mit doppelseitigem Klebeband. Wieder darauf achten das er gut überall zu ist aber nicht nach innen übersteht. Dann könnt ihr euer Füllmaterial in die Karte legen.

Danach braucht ihr nur noch das Deckblatt auf den Rahmen zu kleben und schon ist eure Schüttelkarte fertig.

 

Beispielkarten