Tag 9:

 

Heute ging es mit dem Postbus nach Wilderswil und von dort mit dem Zug zur Schyninger Platte, ich bin nicht so unbedingt der Zugfan, aber in der Schweiz kann man tatsächlich dazu werden. Wunderschön war alleine die Fahrt hinauf. Oben gibt es den Alpengarten, durch den wir ein bißchen gelaufen sind, aber unser eigentliches Ziel war ein traumhaft schöner Rundweg da oben so ca. 2 1/2 Std. Immer wieder wunderschöne Blicke runter auf Interlaken und die beiden Seen. Es gibt nicht viele Wanderungen die ich wiederholen würde, aber die hier gehört auf jeden Fall dazu, immer wieder und vielleicht sogar noch ein Stück länger. Viele Leute gehen nur durch den Alpengarten oder zum Restaurant, weiter hinten ist man so gut wie alleine unterwegst.

Tag 10:

 

Für heute hatten wir uns den Grindelwald First raugesucht, da fährt man ziemlich lange Seilbahn hoch, kann oben den Grindelwald First Cliff Walk entlang spazieren und von dort zum Bachalpsee. Runter kann man dann wieder mit der Seilbahn oder mit so einem Flugteil eine Strecke, die nächste mit Gokarts und das letzte Stück mit Rollern.

Natürlich ist der Cliff Walk schon toll und spektakulär angelegt, aber ich möchte gar nicht wissen was da in den Sommermonaten los ist, jetzt ging es ja, wobei wir uns auch nicht angestellt haben um vorne auf der Spitze ein Foto zu machen, das war uns dann doch zu blöd!

Der Bachalpsee sollte einer der schönsten in der Schweiz sein, ist er sicher auch, aber er war noch gefroren, wobei das auch richtig toll aussah. Der Weg dahin hat den Namen "chinesen Highway", brauche ich wohl nicht näher erklären.